cycles_top_center shoes

Die KulturScouts

der Realschule

Lichtenau in der

Kunsthalle

Bielefeld

Am 07.01.2016 machte sich unsere Klasse (9a) mit Frau Brökelmann und Frau Künsting auf den  Weg zur Kunsthalle nach Bielefeld. Wir waren im Rahmen der KulturScouts unterwegs und besichtigten dort die Ausstellung „Einfühlung und Abstraktion – Eine Einführung in die Moderne der Frauen in Deutschland“.

Ursprünglich wollten wir eine Skulpturentour im Kunsthallenpark unternehmen, aber die Wetterlage ließ das nicht zu. In der Kunsthalle waren viele Gemälde von Künstlerinnen der letzten 100 bis 120 Jahre ausgestellt. Zunächst wurde die Klasse in zwei Gruppen eingeteilt und von den beiden Museumspädagoginnen, Frau Schliermann und Frau Kolb, durch das Museum geführt. Dabei sahen wir uns nicht nur Gemälde von Meret Oppenheim, Clara Siewert, Dora Hitz, Käthe Kollwitz und anderen an, sondern durften auch hinter die Kulissen schauen. Wir konnten beispielsweise den Technikraum, den Vortragssaal und die Bibliothek besichtigen. Dort durften wir die Mitarbeiter befragen und erhielten einen kleinen Einblick in verschiedene Berufe in einem Museum. Unsere Klasse traf u.a. die wissenschaftliche Volontärin, die kuratorische Assistenz und die Vertreterin der Geschäftsführung. Faszinierend war auch die Fahrt im Aufzug, in dem die Bilder in die einzelnen Etagen transportiert werden. Zum Schluss konnten wir im Kunstraum des Museums selber eine Landschaft mit Acrylfarben gestalten. Nun konnten wir die Erfahrungen des Tages in Bildern ausdrücken. Diese Kunstwerke durften wir mit nach Hause nehmen. Einige schmücken jetzt sogar unseren Klassenraum. Insgesamt war es ein sehr spannender und lehrreicher Tag.

Die Kunsthalle Bielefeld ist immer eine Reise wert.

Bericht von Laureen Schopohl, Linda Heining, Giulia Grote

martaNRW
cycles_left_bottom cycles_left_bottom