cycles_top_center shoes

Eindrucksvolles

Corvey

Bericht eines Schülers der Klasse 10.3 über den Besuch im Kloster/ Schloss Corvey

Der Tag im Kloster Corvey war sehr schön. Da es am 20. Juni 2013 sehr warm war, waren alle froh, sich in dem kühlen Kloster aufzuhalten. Zu Anfang bekamen wir im Kreuzgang mit Hilfe der Museumspädagogin einen Einblick in die Geschichte des Klosters und das Leben der Mönche.

Im Skriptorium, der Schreibstube, gab es Kutten, die wir sogar anziehen durften. Die meisten von uns hatten mehr braune Kutten mit langen Ärmeln, wie man sie aus Filmen kennt, erwartet. Statt dessen gab es zweiteilige schwarze Kutten, die aus einem Untergewand mit Gürtel und einem Obergewand mit Kapuze bestanden. In diesen Kutten schrieben wir dann als Mönche verkleidet mit Federkiel/ Rohrfeder und schwarzer Tinte in karolingischer Schrift, was gar nicht so schwer war. Nachdem wir die Namen unserer Freunde karolingisch niedergeschrieben und Anfangsbuchstaben farbig verziert hatten, schauten wir uns das Kloster und die Kirche an. Diese Kirche mit der gewaltigen Orgel, den vielen Engeln und dem barocken Schmuck fand ich am schönsten. Gerne würde ich dort mal an einem Gottesdienst teilnehmen. In unserer Pause konnten wir uns selbst umsehen. Wir fanden ein Mönchsbett, welches total winzig war. Wir haben uns daneben gelegt, um zu gucken, ob wir halbwegs bequem da drin liegen können. Es wäre nicht möglich gewesen. Unsere Führung ging weiter durch das Schloss, durch viele möblierte, prächtige Zimmer wie z. B. ein rosarotes Zimmer und einen prächtigen Saal mit Gemälden von Herrschern an den Wänden und weiteren Bildern an der Decke (Kaisersaal). Die Sammlung von alten Büchern fand ich persönlich enttäuschend. Ich hatte mir einen großen Raum mit vielen Regalen und Büchern vorgestellt. Statt dessen standen nur große Schränke an den Wänden.

Der Besuch des Klosters Corvey im Rahmen unserer Aktivitäten als KulturScoutklasse war sehr informativ und interessant. Gerne hätte ich noch mehr, wie den Klostergarten gesehen. Ich würde gerne wiederkommen.

Henrik Nabben (Schüler der KulturScoutklasse 10.3 )

martaNRW
cycles_left_bottom cycles_left_bottom