cycles_top_center shoes

Ist das Kunst oder

kann das weg?

SchülerInnen der Klasse 7 E der Anne-Frank-Gesamtschule Gütersloh waren mit ihren Klassenlehrern als Kultur Scouts unterwegs. Das Projekt KulturScouts OWL bietet Jugendlichen die Möglichkeit verschiedene ‘Kulturräume’ zu erforschen.
So besuchten SchülerInnen die Ausstellung Ruhe Störung (Collagen) im MARTA und lernten den Museumsbau des berühmten Architekten Frank Gehry kennen. Der an eine riesige Skulptur erinnernde asymmetrische rote Klinkerbau mit seinen verwinkelten hohen Räumen, den Lichtschächten und dem wellenförmig gestalteten Dach luden zum Staunen ein.

Besonders die ungewöhnlich schräg gestellten Wände ließen leicht erfahrbar werden, dass hier ein Anlehnen unmöglich ist, es sei denn, SchülerInnen stützen sich gegenseitig.

In einem Rundgang durch die aktuelle Ausstellung entdeckten die Jugendlichen, dass sich Gehrys dekonstruktivistische Idee, Altes zu zerlegen und neu zusammenzufügen auch in den ausgestellten Collagen wiederfindet. Einige der Kunstwerke lösten Irritationen aus, besonders das begehbare ‘Zimmer’ des Schweizer Künstlers Beni Bischof. Collagen mit aufgeklebten Wurstscheiben und lang gezogenen Kaugummistreifen führten später im Unterricht zu einer lebhaften Diskussion zum Thema ‘Was ist Kunst’.

Im Anschluss an den Aussstellungsbesuch durften die SchülerInnen im Atelier des Museums selber als Künstler aktiv werden ganz im Sinne von Josef Beuys, ‘ Jeder ist ein Künstler’. Altes Verbrauchsmaterial, Papprollen, Kartons, alte Zeitschriften etc. wurden zunächst zerlegt, dann zu Phantasiegebäuden und Collagen zusammengefügt und gestaltet.

In dieser kurzen, aber produktiven Arbeitsphase sind kleine Kunstwerke entstanden, die in einer Ausstellung in der Schule zu sehen sein werden.

Schülerbericht der Klasse 7E, 2013/14

martaNRW
cycles_left_bottom cycles_left_bottom