cycles_top_center shoes

Ich packe meinen

Koffer und nehme

mit...

Auf den Spuren der Russlanddeutschen

Da es sich bei unserem Museum um ein Migrationsmuseum handelt, fällt dem „Kofferpacken“ eine besondere Rolle zu. Die Schüler-Gruppen erhalten hierbei einen kleinen Koffer, den sie so packen sollen, als würden sie damit ihre Heimat für immer verlassen müssen. Sie dürfen dabei aus einer Sammlung von Gegenständen, symbolisiert durch Bildkärtchen, auswählen. Die Anzahl der Gegenstände ist jedoch begrenzt, so dass die Schüler sich auf den letztendlichen Kofferinhalt in einer Diskussion einigen müssen. Anschließend werden die unterschiedlich gepackten Koffer durch die Gruppen im Plenum vorgestellt und erklärt.
Diese Einheit eignet sich besonders dazu, Schüler für die Ausstellung im Museum und die Geschichte der Russlanddeutschen zu interessieren, da es sich hier häufig ebenfalls um Gegenstände handelt, die von Menschen mitgenommen worden sind, die ihre Heimat für immer verlassen haben. An das Kofferpacken schließt eine Führung durch die Ausstellung an.

Museum für russlandeutsche Kulturgeschichte

Millionen Menschen haben vor allem nach 1764 Deutschland verlassen. Sie wanderten nicht nur nach Amerika aus. Weitgehend unbekannt ist, dass alleine über 160 000 Menschen zwischen 1764 und 1850 nach Russland ausgewandert sind. Die Dauerausstellung „Ausgepackt – Geschichte und Gegenwart der Deutschen aus Russland“ zeigt den Besuchern Objekte aus der Kultur und Geschichte der Deutschen aus Russland. Ziel der Ausstellung ist es, diese Gegenstände zum Sprechen zu bringen und die Besucher dazu einzuladen, mit ihnen in eine Beziehung zu treten. Die Besucher haben die Möglichkeit durch verschiedene Stationen der Geschichte der Russlanddeutschen zu streifen.

Für Schüler folgender Jahrgangsstufe/n
5./6. Klasse (11/12 Jahre)
Für folgende Schulfächer geeignet
Politik, Geschichte, Religion
Maximale Teilnehmerzahl
30 Personen (eine Klasse)
Veranstaltungsort
Museum für russlanddeutsche Kulturgeschichte
Detmold
Dauer der Veranstaltung
ca. 2 Stunden
Kontaktpersonen
Eduard Wölk
Museumspädagoge
0151. 22378805

Kontaktadresse
Museum für russlanddeutsche
Kulturgeschichte
Georgstr. 24
32756 Detmold
www.russlanddeutsche.de

martaNRW
cycles_left_bottom cycles_left_bottom