cycles_top_center shoes

Der Himmel auf

Erden

Die Vision von der Himmelsstadt, das Leitmotiv des mittelalterlichen Kirchenbaus, hatten auch die Augustiner-Chorherren beim Bau ihrer Kirche vor Augen. Kompass und Messgeräte helfen den Schülern beim aktiven Entdecken der Dalheimer Klosterkirche. Sie erfahren, wie die Lasten in einer gotischen Bogenkonstruktion verteilt sind oder welche Aufgabe der Schlussstein in einem Gewölbe hat. Mithilfe biblischer und mittelalterlicher Texte gehen sie der sinnbildlichen Bedeutung von gotischer Architektur, Wandmalerei und Ausstattung auf den Grund. Im Anschluss kann jeder seinen persönlichen Schlussstein aus Ton modellieren. Das Programm eignet sich für Unterrichtsreihen mit kirchenpädagogischer Ausrichtung wie „Erkennen und Deuten von Kirchenbaustilen“.

Stiftung Kloster Dalheim - LWL-Landesmuseum für Klosterkultur

Im Jahre 1452 wurde das Kloster Dalheim im ehemaligen Fürstbistum Paderborn zum selbstständigen Augustiner-Chorherrenstift, das bis zur Säkularisation als geistliches und darüber hinaus als wirtschaftliches Zentrum des Paderborner Landes galt. Nachdem das Kloster im Dreißigjährigen Krieg schwer in Mitleidenschaft gezogen worden war, erlebte es im frühen 18. Jahrhundert eine neue Blütezeit, in der unter anderem die heute rekonstruierten Gartenanlagen entstanden, ein irdisches Paradies, das auch die beeindruckenden Deckenmalereien im Kreuzgang einfangen. 1979 erwarb der Landschaftsverband Westfalen-Lippe die Anlage, die seit der Säkularisation als Gutshof fungierte. Seit 2007 betreibt die Stiftung Kloster Dalheim dort das LWL-Landesmuseum für Klosterkultur. Zunächst wurden im Westflügel und im barocken Gästetrakt neue Ausstellungsräume, die Gastronomie und eine eigene Klosterbrauerei eröffnet. Die aktuelle Dauerausstellung „Eingetreten! 1.700 Jahre Klosterkultur“ zog 2010 in die neuerrichteten Obergeschosse des Süd- und Ostflügels ein.

Für Schüler folgender Jahrgangsstufe/n
5.–8. Klasse (11–14 Jahre)
Für folgende Schulfächer geeignet
Geschichte, Religion
Maximale Teilnehmerzahl
ca. 30 Personen (eine Klasse)
Veranstaltungsort
Stiftung Kloster Dalheim
LWL-Landesmuseum für Klosterkultur
Dauer der Veranstaltung
ca. 1,5–2 Stunden
Kontaktperson
Dr. Christiane Wabinski
05292. 9319-160 oder 05292. 9319-0

Kontaktadresse
Stiftung Kloster Dalheim
LWL-Landesmuseum für Klosterkultur
Am Kloster 9
33165 Lichtenau-Dalheim
www.stiftung-kloster-dalheim.lwl.org

martaNRW
cycles_left_bottom cycles_left_bottom