cycles_top_center shoes

Von der Hand- zur

Maschinenarbeit

(Industriealisierung)

In Gruppen erkunden die KulturScouts mit unterschiedlichen Aufgabenstellungen die Arbeitsplätze in der Ziegelei. Nach einer Einführung in die vorindustrielle Handstrichziegelei erforschen die Gruppen die Arbeit in der industriellen Lehm­gewinnung, der Lehmverarbeitung, der Energieerzeugung und beim Brand der Ziegel sowie die Lebensbedingungen der Arbeiter. Die Jugendlichen untersuchen die konkreten Ar­beitsabläufe, die Arbeitsbelastungen und die Veränderungen durch die Mechanisierung und Beschleunigung der Arbeit. Zeitzeugenberichte und Interviews von ehemaligen Beschäf­tigten der Ziegelei Beermann veranschaulichen den damali­gen Arbeitsalltag.

Anschließend bereiten die Gruppen ihre Ergebnisse auf und präsentieren sie beim gemeinsamen Rundgang den anderen Schülerinnen und Schülern.

Kontaktperson
Ina Dreimann und Jasmin Soyak
Telefon: 05232. 94 90 0
E-Mail: ziegelei-lage@lwl.org

Kontaktadresse
LWL-Industriemuseum
Ziegeleimuseum in Lage
Sprikernheide 77
32791 Lage

Für Schüler folgender Jahrgangsstufe/n
8.–10. Klasse

Maximale Teilnehmerzahl
25 Personen
Gruppenteilung

Für folgende Schulfächer geeignet
Geschichte, Sozialwissenschaften

Dauer der Veranstaltung
2,5 Stunden

Datum
ganzjährig

Veranstaltungsort
Ziegeleimuseum in Lage

Barrierefreiheit
barrierefrei

Besonderheit
auf wetterfeste Kleidung achten

  • Gefördert vom
  • Projektträger:
  • Projektpartner:
Gefördert vom
  • nrw_logo
  • marta_herford
  • owl_lippe
  • modellregion-ostwestfalen-lippe
Projektträger:
  • bielefeld
  • kreis_guetersloh
  • kreis_herford
  • kulturland_hoexter
  • lippe_service
Projektpartner:
  • land_des_hermann
  • modellregion-ostwestfalen-lippe
  • kreis_paderborn
  • mh
  • vvowl