cycles_top_center shoes

Textilien schreiben

Geschichte(n)-

weltweit!

Auf den Spuren der einst florierenden Textilindustrie schlägt dieser Rundgang einen Bogen von den Arbeits- und Produktionsbedingungen im Bielefeld der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts zu den heutigen Nähfabriken in Fernost.

Nach einer Einführung (im Museum Wäschefabrik) in die Arbeitsbedingungen der Beschäftigten in der Nähindustrie werden an ausgewählten Stationen der Bielefelder Innenstadt Parallelen zwischen der früheren Textil- und Bekleidungsproduktion und der Situation der Näherinnen heute aufgezeigt.

Die Betrachtung globaler Handels- und Produktionsketten sowie die kritische Auseinandersetzung mit unseren Konsumgewohnheiten führen zu der Frage nach einer gerechteren Textilproduktion.

Kontaktperson
Barbara Frey
Telefon: 0521. 60 464
E-Mail:

Kontaktadresse
Museum Wäschefabrik
Viktoria Str. 48a
33602 Bielefeld

Für Schüler folgender Jahrgangsstufe/n
7.-10. Klasse

Maximale Teilnehmerzahl
30 Personen

Für folgende Schulfächer geeignet
Geschichte, Gesellschaftslehre, Religionslehre

Dauer der Veranstaltung
2 Stunden

Datum
ganzjährig

Veranstaltungsort
Museum Wäschefabrik

Barrierefreiheit
Absprachen erforderlich

  • Gefördert vom
  • Projektträger:
  • Projektpartner:
Gefördert vom
  • nrw_logo
  • marta_herford
  • owl_lippe
  • modellregion-ostwestfalen-lippe
Projektträger:
  • bielefeld
  • kreis_guetersloh
  • kreis_herford
  • kulturland_hoexter
  • lippe_service
Projektpartner:
  • land_des_hermann
  • modellregion-ostwestfalen-lippe
  • kreis_paderborn
  • mh
  • vvowl