cycles_top_center shoes

Leben im Adelshof

Die herausragende Bedeutung des Adelshofes Heisterman von Ziehlberg besteht in der bis ins 13. Jh. zurückreichenden Baugeschichte und vor allem in der sehr umfangreichen Bausubstanz und der reichen Ausstattung. Die Räume bieten auch Einblicke in den Wandel der Wohnvorstellungen der adligen Familie von Ziehlberg vom 16. bis zum 19. Jh.

Wie lebten früher die Bewohner des alten Adelshofes, der heute das Forum Jacob Pins beherbergt? Ausgehend von dieser Frage werden die folgenden Themen abwechslungsreich behandelt: Wie war das damals - die Zeit der Weserrenaissance, Wohnvorstellungen, Schatzfunde in der Kloake, Kleidungsstil von Herrschaft und Dienern, Feiern, Hausmusik und Tanzfeste?

Die KulturScouts beschäftigen sich gruppenweise mit einem dieser Themenbereiche und finden in dem bereitgestellten Material Antworten auf diese Fragen. Die Ergebnisse werden im Klassenverband vorgestellt. Gesellschaftsspiele der Zeit und ein kleiner Renaissance-Imbiss im Gewölbekeller runden die Veranstaltung ab.

Das Forum Jacob Pins
Wusstet ihr schon...?

Das Forum Jacob Pins ist nach dem 1917 in Höxter geborenen Jacob Pins benannt. Als Sohn jüdischer Eltern floh er 1936 aus dem nationalsozialistischen Deutschland nach Palästina. Nach harten Anfangsjahren konnte er schließlich seinen Jugendtraum verwirklichen und ein Kunststudium aufnehmen. Jacob Pins wurde ein erfolgreicher Maler – vor allem mit seinen Holzschnitten erlangte er weltweit Anerkennung. Jacob Pins nahm nach dem Krieg den Kontakt zu seiner Geburtsstadt wieder auf, seit den 90er Jahren gab es enge freundschaftliche Kontakte. Nach seinem Tod 2005 erhielt die Stadt Höxter als Stiftung seinen künstlerischen Nachlass. Die Bilder werden in Verbindung mit einer Ausstellung über das Schicksal der jüdischen Familien Höxters gezeigt.

Beheimatet ist das Forum im Weserrenaissance- Adelshof Heisterman von Ziehlberg, dessen Baugeschichte bis in das 13. Jahrhundert zurückreicht. Die Räume bieten einen Einblick in das Wohnen einer adligen Familie vom 16. bis 19. Jahrhundert.

Für Schüler folgender Jahrgangsstufe/n
5.–9. Klasse
Maximale Teilnehmerzahl
30 Personen
Für folgende Schulfächer geeignet
Geschichte, Gesellschaftslehre, Kunst, Musik
Dauer der Veranstaltung
4,5 Stunden
Datum
ganzjährig für Gruppen
Veranstaltungsort
Forum Jacob Pins
Barrierefreiheit
barrierefrei


Kontaktperson
Eva Rüscher
05271. 31 922


Kontaktadresse
Forum Jacob Pins im Adelshof
Westerbachstr. 35–37
37671 Höxter
www.jacob-pins.de

martaNRW
cycles_left_bottom cycles_left_bottom