cycles_top_center shoes

Anne Frank

nach den Tagebüchern

»Bei allem, was ich tue, muss ich an die anderen denken, die weg sind. Und wenn ich wegen etwas lachen muss, höre ich erschrocken wieder auf und denke mir, dass es eine Schande ist, fröhlich zu sein. Aber muss ich denn den ganzen Tag weinen?« Das Tagebuch war für Anne Frank Ersatz für eine Freundin und Gesprächspartnerin. In dem engen Versteck vor den Nationalsozialisten ist es ein Ventil für ihre Sorgen und Ängste, in ihm spiegeln sich die politischen Geschehnisse sowie die Entwicklung eines Mädchens zur jungen Frau. »Das Tagebuch der Anne Frank« bleibt das eindringlichste Dokument der Judenverfolgung im Nationalsozialismus. Das Landestheater bringt es in einer Fassung von Konstanze Kappenstein auf die Bühne.


Zu jedem Stückbesuch bieten wir vor- oder nachbereitende Workshops und/oder Nachgespräche an.


Das Junge Theater Detmold

Wusstet ihr schon...?

Theater ist ein einmaliges, flüchtiges Ereignis, das erst in dem jeweiligen Moment zwischen Spielen­den und Zuschauenden entsteht - es ist analog, live und damit eine Reibungsfläche zum digitali­sierten Leben von Kindern und Jugendlichen.

Gerade im Kontext von Schule wollen wir Theater als einen Ort der Auseinandersetzung gestal­ten und Sie und Ihre Gruppe einladen, über das Erlebnis des Theaterschauens hinaus mit uns ins Gespräch und ins Ausprobieren zu kommen. Dazu haben wir Formate entwickelt, die den Besuch im Theater mit Ihrer Gruppe vor- oder nachbereiten, die Einblicke hinter die Kulissen geben und die das Theatererlebnis inhaltlich und spielerisch vertiefen. Dabei begleiten wir Sie und Ihre Gruppe vom Kindergarten bis zum Schulab­schluss, sowohl bei uns am Jungen Theater, als auch bei schulrelevanten Stücken des Großen Spielplans. Melden Sie sich einfach, wir beraten Sie gerne!

 

Für Schüler folgender Jahrgangsstufe/n
8.–10. Klasse
Maximale Teilnehmerzahl
30 Personen
Für folgende Schulfächer geeignet
Deutsch, Sozialwissenschaften, Darstellen und Gestalten
Dauer der Veranstaltung
1 - 1,5 Stunden
Datum
Premiere: 19. September 2018 - 10:00 Uhr
Veranstaltungsort
Junges Theater
Barrierefreiheit
Absprachen erforderlich


Kontaktperson
Jenni Schnarr und Konstanze Kappenstein
05231. 30 28 99 7


Kontaktadresse
Junges Theater - Landestheater Detmold
Bahnhofstraße 1
32756 Detmold
www.landestheater-detmold.de

martaNRW
cycles_left_bottom cycles_left_bottom