cycles_top_center shoes

Andorra

von Max Frisch

Andri wächst in der fiktiven Kleinstadt Andorra als Ziehsohn eines Lehrers auf. Als Jude wird er von der Bevölkerung zwar geduldet, hat aber mit Ausgrenzungen und Ressentiments zu kämpfen. Die Andorraner wissen, was einen guten Bürger ausmacht und kennen sich deshalb mit den Fehlern der Fremden aus. Als das Land von den Schwarzen, einem überlegenen und antisemitischen Staat, bedroht wird, schlagen die alltäglichen Anfeindungen in Gewalt um. Um ihn zu schützen, offenbart ihm sein Ziehvater seine tatsächliche Herkunft: Andri entspringt einer unehelichen Liaison. Doch nach all den Jahren kann er seine jüdische Identität nicht mehr aufgeben – zu gründlich hat ihn seine Umwelt von seinem Anders- und Fremdsein überzeugt. Am Ende sehen die Bürger der Kleinstadt tatenlos zu, wie Andri ermordet wird.

Max Frischs Parabel entstand 1961 als direkte Antwort auf die Schrecken des Nationalsozialismus und der Schoah, hat aber bis heute nichts von ihrer Aktualität eingebüßt.


Vor- oder nachbereiteter Vorstellungsbesuch

In unseren stückbezogenen Workshops werden die Inszenierungen theaterpädagogisch vor- oder nachbereitet. Die Teilnehmer*innen lernen Auszüge des Stücktextes kennen, besprechen die Handlung, spielen Szenen nach und untersuchen die theatralen Mittel der Inszenierung. Ziel ist es, zu vermitteln, wie Theaterarbeit funktioniert und die Hintergründe und Zusammenhänge einer Inszenierung zu beleuchten.


Das Theater Paderborn

Wusstet ihr schon...?

Das Theater Paderborn – Westfälische Kammerspiele GmbH ist seit 2011 in einem modernen Theaterneubau im Stadtzentrum von Paderborn untergebracht. Dort beinden sich drei Spielstätten. Das Große Haus bietet Platz für 404 Zuschauer, die Studiobühne für max. 99 Personen, der Theatertref ist für kleinere Veranstaltungen ausgelegt. Pro Spielzeit werden mind. 12 Inszenierungen in der Sparte Schauspiel erarbeitet.

Der Spielplan umfasst neben Klassikern, musikalischen Schauspielen, einer Freilichtproduktion, dem Weihnachtsmärchen und mobilen Stücken für Kinder mindestens eine Ur- bzw. deutschsprachige Erstauführung pro Spielzeit. Am Theater Paderborn sind ca. 92 feste Mitarbeiter*innen beschäftigt. Das Ensemble besteht aus elf fest angestellten Schauspieler*innen.

Für Schüler folgender Jahrgangsstufe/n
7. Klasse
Maximale Teilnehmerzahl
40 Personen (Aufführung)
20 Personen (Workshop)
Für folgende Schulfächer geeignet
Deutsch, Darstellen & Gestalten, Sozialwissenschaften
Dauer der Veranstaltung
2,15 Stunden (Aufführung)
1,5 Stunden (Workshop)
Datum
ab 1. September 2018
Veranstaltungsort
Theater Paderborn
Großes Haus
Barrierefreiheit
barrierefrei

Kontaktpersonen
Steven Wadulla I Theaterpädagogik
Telefon: 05251 . 28 81 20 9
E-Mail:


Kontaktadresse
Theater Paderborn –
Westfälische Kammerspiele GmbH
Neuer Platz 6
33098 Paderborn
www.theater-paderborn.de

martaNRW
cycles_left_bottom cycles_left_bottom