cycles_top_center shoes

Ausdruck seines Ursprungs

Mit dem Museum Peter August Böck­stiegel in Werther bekommt das fast 200 Jahre alte Geburtshaus des „westfälischen Expressionisten“ Peter August Böckstiegel (1889-1951) ein ganz modernes Gegenüber. Dabei immer im Zentrum: das alte Künstler­haus. Hier sollen die Besucher*innen auch weiterhin Leben und Werk des Künstlers anhand von originalen Werken, Dokumenten und Fotogra­fien, aber auch der Einrichtung und persönlichen Gegenständen ganz nahekommen. Im Künstlerhaus versteht man Böckstiegels Ausspruch, „Ausdruck seines Ursprungs zu sein, ist das Beste, was einem Künstler passieren kann“. Seine bäuerliche Herkunft war dem Künstler zeitlebens wichtig, genauso jedoch die moderne Kunst. So ist dieses Zitat der Titel der ersten Ausstellung, die aus den reichen Beständen des Nachlasses mit knapp 80 Werken einen Überblick über Böck­stiegels Schaffen geben möchte.

Drei wechselnde Ausstellungen pro Jahr sind in Zukunft für das Museum geplant, darunter stets eine mit Werken des Namensgebers des Museums. Zwei weitere Ausstellungen widmen sich der klassischen Moderne und zeigen Künstler*innen, deren Werk Böckstiegel geschätzt hat oder die mit ihm gemeinsam in Bielefeld oder Dresden gearbeitet haben. Dass dabei wichtige Vertreter*innen der deutschen Kunstgeschichte neben Künstler*innen aus Westfalen und Dresden, aber auch der „Bielefelder Moderne“ gezeigt werden, gibt dem Museum Peter August Böckstiegel in der ostwestfälischen Muse­umslandschaft ein eigenes Profil.

Das vielfältige Werk Böckstiegels und seiner Zeitgenossen in Verbindung mit der westfälischen Landschaft lädt auch zu einer intensiven künstlerischen Ausei­nandersetzung ein. 30 Personen können zukünftig mit ihren eigenen Händen im Kunstraum arbeiten, der auch ein Pendant im Grünen hat. Außerdem im Programm: Freier Eintritt für junge Besucher*innen bis einschl. 18 Jahren und ein umfangrei­cheres – z. T. barrierefreies – Angebot als bislang, darunter neue Formate wie Familiensonntage und mehr Workshops für Schulen und Kitas.

Text: Museum Peter August Böckstiegel


Informationsveranstaltung für Lehrkräfte

8. November 2018 von 17_00 bis 18:00 Uhr
im Museum Peter August Böckstiegel
Gebühr: 4,00 Euro
Anmeldung: Lilian Wohnhas
Tel: 05203/91 90 340
E-Mail:

 

Öffnungszeiten

Museum Mi.–So., 12.00–18.00 Uhr
Künstlerhaus nach Absprache

Kontaktdaten:

Museum Peter August Böckstiegel
Schloßstraße 109/111, Werther (Westf.)
Telefon: 05203 3297
www.museumpab.de

martaNRW
cycles_left_bottom cycles_left_bottom