cycles_top_center shoes

Der

widerspenstigen

Zähmung

The Taming of the Shrew

Musical frei nach William Shakespeare mit Live-Musik von Schubert bis Lady Gaga

DAS MUSICAL-PROJEKT 2024

Eine Kooperation des Stadttheater Minden mit dem Ratsgymnasium Minden

Der reiche Geschäftsmann Baptista hat zwei Töchter: Die augenscheinlich brave, angepasste Bianca und die gemeinhin als aufsässig, kapriziös verschriene Katharina. Den zahlreichen Fans und Verehrer*innen von Bianca stellt der Vater eine klare Bedingung: Bevor Katharina nicht verheiratet ist, darf Bianca nicht mal dran denken. Das Problem: Katharina interessiert sich nicht für alte Rollenmodelle. Sich gar einem Mann unterzuordnen – das ist vollkommen absurd. Die Lösung: Die frustrierten Freier engagieren den unerschrockenen Petrucchio, der gegen (viel) Geld bereit ist, den Weg für sie frei zu machen und Katharina zu heiraten. Sein Ansatz: Heiraten, zähmen, gefügig machen und damit gesellschaftlich da anzukommen, wo er schon immer hinwollte. Wird schon klappen. Doch kann, wird, darf das gelingen...?

Gemeinsam mit den Schüler*innen des Ratsgymnasiums rücken Andrea Krauledat und Viola Schneider in gewohnter Manier Shakespeares zutiefst frauenfeindlicher Komödie mit schrillem Humor und aktueller Lesart zu Leibe. Zentral waren dabei die Fragen: Warum sind diese Ideen bis heute nicht totzubekommen? Warum ist das Stück eigentlich mancherorts immer noch genau so aktuell? Welche Perspektiven fehlen dem Stück? Welche Klischees kann man aufgreifen und mit viel Lust am Spiel vorführen? Und: was heißt hier eigentlich widerspenstig?

Das altbekannte Stück von Shakespeare wurde gehörig durchgelüftet und wird nun mit viel Spaß „etwas anders“ erzählt, um es mit frischen Ideen, wachem Blick in einer fulminanten Mischung aus altem und neuen Text und viel Tanz und Musik auf die Bühne bringen. Die Widerspenstige geschüttelt und gerührt: eigens für dieses fulminante Spektakel wird in Zusammenarbeit mit den musikalischen Ensembles des Ratsgymnasiums unter Mitwirkung von Orchester, Chor und Bigband eine völlig neue Musical-Fassung kreiert, die nicht nur Theater-Fans von den Socken haut.

"Ich seh', ein Weib wird bald zum Narr'n gemacht, wenn sie nicht Mut hat, sich zu widersetzen." Katharina

"Eine Frau tut, was der Mann will, wenn er verlangt, was sie wünscht." Elizabeth Taylor

"Wenn du etwas gesagt haben willst, frage einen Mann; wenn du etwas erledigt haben willst, frage eine Frau." Margaret Thatcher

Es spielen, singen und tanzen:

Katharina, die Widerspenstige – Niobe Eckert
Bianka, ihre Schwester – Hannah Scholle
Baptista, einereiche Edelfrau in Padua – Aylin Rescho
Vincentio, ein alter Edelmann aus Pisa – Ann-Kathrin Deerberg
Lucentio, Vincentios Sohn, Liebhaber der Bianka –
Petruchio, ein Edelmann aus Verona, Katharinens Freier – Mia-Sophie Weiß
Gremio - Haily Bigga
Hortensio – Alex Bühne
Tranio – Greta Rohde
Biondello – Emilia Bertus
Grumio - Max (Marie) Meyer
Curtis –Lilian Gregg
Ein Ausstatter – Mio Glöckner

In weiteren Rollen:
Paula Brahnal, Elisa Gärtner, Keisha Fortas, Emma Antonie Meinert, Jamie (Anne) Meyer, Jonna Müller, Channel Tsanis, Maria Vogt

Regie: Andrea Krauledat, Viola Schneider
Musikalische Leitung: Stefanie Grünreich, Martin Guth, Manuel Doormann
Tanz / Choreographie: Raphaela Weigand, Vinicius, Ensemble
Einstudierung Chor/ Solist*innen: Christian Thiemig, Manuel Doormann
Bühnenbild: Tom Grashoff

Buchung Karten
Cornelia Schmale (Verwaltung)
Telefon: 0571 . 82 83 92 8
E.Mail: c.schmale@minden.de

Kontaktadresse
Stadttheater Minden
Tonhallenstraße 3
32423 Minden

Für folgende Jahrgangsstufe/n
8. -10. Klasse

Maximale Teilnehmer*innenzahl
30 Personen
keine Gruppenteilung

Für folgende Schulfächer geeignet
Deutsch, Darstellen & Gestalten, Politik

Dauer der Veranstaltung
2 Stunden

Datum
So 04.02.2024, 18:00 Uhr

Veranstaltungsort
Stadttheater Minden

Barrierefreiheit
barrierefrei