cycles_top_center shoes

myUtopiA

Ich sehe was, was du nicht siehst.
von Katharina von Roth
URAUFFÜHRUNG

Input: ChatGPT, schreibe einen Ankündigungstext für myUtopiA! Output: Gerne, hier ist ein Vorschlag für einen Ankündigungstext: Das Stück myUtopiA folgt drei Jugendlichen, die zusammen einen Youtubekanal angefangen haben. Sie nennen sich alle Zarathustra! Sie wollen sich äußern, ihre Lebensrealitäten und ihre Stimmen wahrnehmbar machen und sie wollen auch Anderen helfen, das zu tun! Sie fangen an und stoßen schnell auf Fragen: Wie wollen sie mit ihrer Öffentlichkeit umgehen? Wie wollen sie sprechen und über was? Und wer guckt sich das eigentlich an? Niemensch soll sich ausgeschlossen fühlen! Doch als sie erst einmal loslegen, merken sie, dass sie sich schon zu dritt gar nicht so einig sind, wie sie dachten. Und was, wenn sich das plötzlich wirklich ALLE angucken? Wie immer in Kathias Theaterformaten hört auch eine KI aufmerksam zu. Und also sprach Zarathustra123: ...

Kathia von Roth (*1985) ist Regisseurin, arbeitet als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Studiengang Code & Context an der TH Köln und bezeichnet sich selbst als reisende Künstlerin, Aktivistin und Revolution Consultant. Mit diesem Stück möchte sie Erfahrungen der Unterschiedlichkeit im Kollektiv normalisieren und dafür sensibilisieren, dass wir keine einfachen Antworten, sondern Austausch mit Anderen und eine gute Portion Selbstvertrauen brauchen, um es in eine bessere Welt für Alle zu schaffen.

Kontaktperson
Lea Krumme (Theaterpädagogin)
Telefon: 05251 28 81 21 9
E-Mail: krumme@theater-paderborn.de

Kontaktadresse
Theater Paderborn –
Westfälische Kammerspiele GmbH
Neuer Platz 6
33098 Paderborn

Für folgende Jahrgangsstufe/n
ab der 8. Klasse

Maximale Teilnehmer*innenzahl
max. 40 Personen (Auf.)
max. 20 Personen (Works.)

Für folgende Schulfächer geeignet
Deutsch, Darstellen & Gestalten, Sozialwissenschaften

Dauer der Veranstaltung
stückgebunden
Workshop: 1,5 Stunden

Datum
ab 25. Mai 2024

Veranstaltungsort
Theater Paderborn | im Studio

Barrierefreiheit
barrierefrei