cycles_top_center shoes

Ausgegraben

Das Museum in der alten Wasserburg lüftet so manches Geheimnis über das Leben der ehemaligen Bewohner. Noch aber warten viele Rätsel auf ihre Lösung. Archäologische Ausgrabungen auf dem Burggelände haben in den letzten Jahren an vielen Stellen Licht ins Dunkel bringen können. Die dort gemachten Funde bilden den Grundstock der Dauerausstellung des Museums.
Wie aber wird aus einem Haufen Scherben Geschichte? Die KulturScouts entdecken die Ausstellung, probieren in der Schaugrabung selbst aus, wie die archäologische Arbeit funktioniert und werten ihre Funde mit Hilfe des Forscherlabors, der Exponate im Museum und der zugehörigen Fundkarten aus. Je nach Dauer des Aufenthalts kann zusätzlich auch das Burggelände als originaler Fundort mit einbezogen werden.

Von vielen Funden sind Repliken vorhanden, mit denen die KulturScouts auch ganz handfest arbeiten können. Eine solche Replik eines der wichtigsten Funde im Museum können sich die Schülerinnen und Schüler in Abgusstechnik zum Abschluss selbst herstellen.

Kontaktperson
Sonja Voss
Telefon: 0176. 18 76 81 25
E-Mail:

Kontakadresse
Werburg-Museum Spenge
Werburg 1
32139 Spenge

Für Schüler folgender Jahrgangsstufe/n
5. - 8. Klasse

Maximale Teilnehmerzahl
30 Personen

Für folgende Schulfächer geeignet
Geschichte

Dauer der Veranstaltung
2 - 4 Stunden

Datum
ganzjährig

Veranstaltungsort
Werburg-Museum Spenge

Barrierefreiheit
Absprachen erforderlich

  • Gefördert vom
  • Projektträger:
  • Projektpartner:
Gefördert vom
  • nrw_logo
  • marta_herford
  • owl_lippe
  • modellregion-ostwestfalen-lippe
Projektträger:
  • bielefeld
  • kreis_guetersloh
  • kreis_herford
  • kulturland_hoexter
  • lippe_service
Projektpartner:
  • land_des_hermann
  • modellregion-ostwestfalen-lippe
  • kreis_paderborn
  • mh
  • vvowl