cycles_top_center shoes

4 your eyes only

Am Freitag, den 6. Oktober 2017, haben wir, die Schüler der achten Klassen, uns das Theaterstück „4 your eyes only“  im Rahmen der KulturScouts angeschaut.

In dem Stück geht es um Cybermobbing. Die Hauptrollen sind ein eher unbeliebter Junge namens Sven und ein nettes Mädchen namens Anouk. Die beiden gehen auf eine Schule, lernen sich aber richtig erst im Internet kennen, wobei Sven sich als jemand anderes ausgibt. Die dritte Hauptrolle trägt den Namen Kian, der versucht, Sven das Leben zur Hölle zu machen. Außerdem ist er Anouks Freund. Nach einiger Zeit findet Kian heraus, dass Anouk mit jemandem im Internet schreibt, und versucht, sie davon abzuhalten. Langsam aber sicher verlieben sich Anouk und der anonyme Sven ineinander. Sven fängt sogar an, Lieder für sie zu schreiben und sie ihr vorzusingen. In der Zwischenzeit erlangt Sven das Selbstbewusstsein zu Anouk zu gehen und ihr sein Geheimnis zu gestehen. Daraufhin ist Anouk sehr geschockt, weil er sie angelogen hat. Mit dieser Sache geht Anouk zu Kian und erzählt ihm davon, und von ihrem Geheimnis: Sie wurde von ihrem Cousin sexuell missbraucht. Doch Kian wird, als er das hört, sehr schnell wütend und eifersüchtig auf Sven und das ganze artet in einen Streit aus. Von dieser Wut geleitet erstellt Kian ein peinliches Video, in welches er Anouks Gesicht hineinkopiert, um ihr Geheimnis zu verraten und stellt es online. Als Anouk dieses Video sieht, bringt sie sich um und damit endet dann das Theaterstück.

Bevor wir das Theaterstück sahen, bekamen wir an einem Vormittag eine Einführung von der Theaterpädagogin Viola Schneider. In dieser Einführung hat man uns auf das Stück vorbereitet und neugierig gemacht. Nach einer Lockerungsübung haben wir uns mit verschiedenen Aspekten von Cybermobbing befasst.

Emma Luisa Kollmeier, Ratsgymnasium der Stadt Minden, Klasse 8d

martaNRW
cycles_left_bottom cycles_left_bottom