cycles_top_center shoes

Kulturscoutsfahrt

zur Porzellanmanufaktur

Die Schüler*innen der 7a der Franz-Stock-Realschule Hövelhof waren KulturScouts OWL 2021/2022 und im Januar 2022 zu Gast im Museum Schloss Fürstenberg.

Die Schüler*innen haben uns viele handgeschriebene Berichte zugeschickt. Hier sind zwei davon (stellvertretend) :

Als wir angekommen sind, begann die Führung durch das Museum und uns wurden sehr interessante Dinge erzählt, z.B. mit eine der teuersten Sachen aus Porzellan ist die Teegesellschaft. Sie besteht aus mehr als 80 Teilen und sie ist etwas sehr Besonderes, denn es konnten sich früher nur die Reichsten leisten. Die Teegesellschaft war eine der aufwendigsten Sachen von damals. Meine persönlichen Highlights waren, als wir anfangen durften selber aktiv zu werden, z.B. als wir die Henkel an die Tassen modellieren mussten oder aus dem Körbchen kleine Vierecke ausschneiden mussten mit einem Skalpell. Oder als wir unsere eigenen Teller bemalen durften und ich freue mich jetzt schon auf den Tag, wenn die Teller in unserer Schule ankommen. Zum Schluss möchte ich mich noch ganz herzlich bei der Organisation von den KulturScouts OWL bedanken, denn ohne sie wäre dieser wundervolle Ausflug gar nicht möglich gewesen. Und natürlich auch bei Jörg und Isabel, da sie uns so viele tolle neue Sachen beigebracht haben.

(Johanna aus der 7a)

Gestern, am 27.01.22, ist meine Klasse, die 7a, und ich, Sahel, nach Fürstenberg gefahren, um zu lernen, was eigentlich Porzellan ist, woher es kommt und wozu es gut sein soll. Dabei haben wir 2 nette Menschen kennengelernt, Isabel und Jörg. Isabel hat uns die Geschichte des Porzellans erzählt. Porzellan kahm damals aus dem heutigen China. Porzellan besteht aus Kaolin, Quarz und Feldspat. Das sogenannte Feldspat ist dafür da, dass das Porzellan nicht bei starker Hitze zu Matschepampe wird. Damit das Porzellan hart wird, muss es bei 1400° erhitzt werden. Mein Highlight war dieser kleine dunkle Raum, wo auf den Vasen ein kurzer Film [zeigte] was die Menschen Jahr für Jahr auf das Porzellan malten. Jörg ist sehr gut [darin] auf Porzellan zu malen. Ich bedanke mich bei Isabel, Jörg und bei den KulturScouts OWL, dass sie uns diese Möglichkeit gegeben haben, die Geschichte des Fürstenberger Porzellans zu erzählen und zu zeigen.

(Sahel aus der 7a)

Danke an die Schüler*innen für diese tollen Berichte!

Das Programm "Porzellan aktiv - Vom Entwurf zum fertigen Stück" ist ganzjährig buchbar.
Hier geht es zur vollständigen Programmbeschreibung.