cycles_top_center shoes

Kunst zum

Entdecken

„Voldemort-Babyköpfe“, Frühlingsrollen, „Spaghetti-Gehirn“und jede Menge Vögel. Was war da bloß los in der Städtischen Galerie in der Reithalle?

Am Dienstag den 24.Januar.2023 war die Klasse 5c der Geschwister-Scholl- Realschule aus Herford zu Besuch in Schloss Neuhaus. Nach einer kleinen Einführung zum Thema Kultur und welche Rolle dabei Kunst spielt, ging es los mit einer Führung durch die aktuelle Ausstellung „Erweiterung der Möglichkeiten“. Gezeigt wurden Werke von Beate Höing und Franziska Reinbothe, keramische Skulpturen neben Malerei. Erstere kombinierte industrielles Porzellan, als Vasen, Figuren oder auch nur Scherben mit eigenen Kreationen aus glasiertem Ton. In Ihrem Perserteppich oder der überdimensionalen Perlenkette gab es jede Menge zu entdecken. Normale Vasen, neben fantastischen Tieren oder abstrakte Formen fanden sich auch immer wieder tote Vögel. Inspiriert von den Stelen der Künstlerin, durften die Kinder ihre Version aus Butterbrotdosen und Flaschen in der Galerie nachbauen. Aber auch die Werke mit Leinwand und Farbe von Frau Reinbothe boten viel Diskussionsstoff. Was hatte die Künstlerin nur gegen ihre Leinwand, dass sie diese teilweise komplett auseinandernahm? Und wozu verwendet sie so viele verschiedene Farben, wenn am Ende doch nur eine Farbe zu sehen ist? Und wie wirkt es, wenn man Chiffon über eine bemalte Leinwand spannt?

Diesen Effekt wurde dann gleich selber erprobt. Aus transparenten Pergamentpapier durften die Schüler:innen Vögel bzw. Flieger falten und sie innen mit Buntstiften farbig gestalten. Natürlich musste dann auch getestet werden, wie gut diese fliegen konnten. Zum Glück hat der Ausstellungsraum eine umlaufende Galerie. Also durften alle einen Probeflug machen.

Das Programm "Kunst aktiv erleben" ist buchbar zu den jeweiligen Sonderaustellungen. Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier.