cycles_top_center shoes

Von der Hand

zur Maschine

Am 7. Dezember 2017 besuchte die 9.3 der Felix-Fechenbach-Gesamtschule aus Leopoldshöhe das LWL-Industriemuseum Ziegeleimuseum Lage. Nach einer gemeinsamen Begehung des Geländes erkundeten die KulturScouts in Gruppen die Arbeitsplätze in der Ziegelei.

Ziegeleimuseum_Felix1     Ziegeleimuseum_Felix2

Während eine Gruppe die Arbeit in einer vorindustriellen Handstrichziegelei erforscht, beschäftigten sich die anderen mit der Arbeit in der industriellen Lehmgewinnung und -verarbeitung, der Energieerzeugung und dem Brand der Ziegel. Spannend war auch die ehemalige Wohnstätte der Ziegelmacher: Wie haben die Ziegelmacher und ihre Familien gelebt? Welchen Arbeitsrhythmus hatten sie? Alle Gruppen untersuchten die Arbeitsabläufe, die Belastungen am Arbeitsplatz sowie die Veränderungen durch die Mechanisierung. Die Schülerinnen und Schüler präsentierten ihre Ergebnisse anschließend den anderen.

Ziegeleimuseum_Felix3     Ziegeleimuseum_Felix4

Was macht man kurz vor Feierabend? Den Feierabendziegel! Dieser Sammelbegriff steht aber ursprünglich für Ziegel, die mit Inschriften, Zeichnungen und Symbolen versehen werden.

Ziegeleimuseum_Felix5     Ziegeleimuseum_Felix6

Was macht man kurz vor Feierabend? Den Feierabendziegel! Dieser Sammelbegriff steht aber ursprünglich für Ziegel, die mit Inschriften, Zeichnungen und Symbolen versehen werden. Im Anschluss an die Gruppenarbeit wurden die Neuntklässler noch einmal künstlerisch tätig und gestalteten ihren eigenen Ziegel aus Ton, den sie mit nach Hause nehmen konnten.

Stefanie Keil

martaNRW
cycles_left_bottom cycles_left_bottom