cycles_top_center shoes

Wir reisen durch russland-

deutsche Geschichte

Als eine der ersten Schulen im neuen Schuljahr besuchte die 8c der Johannes-Gigas-Schule aus Lügde am 07.10.2020 wieder einen Kulturort. Ausgestattet mit Mund-Nasen-Bedeckungen und Entdeckerlust ging es für die Schülerinnen und Schüler in das Museum für russlanddeutsche Kulturgeschichte in Detmold. Dort führte der Mitarbeiter Herr Wiens die Klasse zunächst durch zwei Stockwerke voll spannender, kurioser aber auch bewegender Eindrücke aus der älteren und jüngeren Vergangenheit der Russlanddeutschen.

Nach dieser Entdeckungstour wurden die Schülerinnen und Schüler selbst zu Museumsexpert*innen. Mit fachmännischen weißen Handschuhen untersuchten sie unterschiedlichste Objekte aus dem großen, hölzernen Museumstruhe und ordneten sie in die Ausstellung ein. Was hat wohl ein gewebter Kunststoffbeutel mit der wechselvollen Geschichte der Russlanddeutschen zu tun? „Mit den meisten Objekten lässt sich vielleicht nicht unbedingt Geld verdienen, aber sie sind wertvoll, weil sie uns viel erzählen.“, so Herr Wiens. Auch anhand dieser Geschichten erfuhren die Scouts unter anderem, warum eigentlich so viele Menschen von Russland nach Deutschland gekommen sind und kamen ins Nachdenken darüber, was sie selbst auf eine Reise ohne Rückkehr mitnehmen würden.

Auf einer abschließenden Museumsrallye erkundeten die Schülerinnen und Schüler das Museum dann auf eigene Faust und lernten sogar die kyrillische Schrift kennen. Vor allem die Museumsobjekte zum Anfassen statt hinter dickem Vitrinenglas blieben in Erinnerung: „Ein besonders tolles Erlebnis war, dass wir uns die Objekte aus nächster Nähe anschauen konnten.“

Frauke Grams