cycles_top_center shoes

Wir sind "Hingucker"

„Die Hingucker“ ist ein Roman von Ursula Kraft aus dem Jahr 2001. Warum geht es? „Das Leben in der kleinen Stadt Weinach verändert sich: Alle Menschen mit grünen Augen werden von Tag zu Tag mehr angefeindet. Auch Mattis Freund Arun hat grüne Augen... Matti und seine Schwester beschließen gemeinsam mit zehn anderen Kindern, dieses Unrecht nicht länger hinzunehmen – sie werden „Hingucker”.“ (Quelle: www.buchecker-verlag.de/buch5.html; 24.10.2017).

Zwei Museumspädagoginnen vom Kreismuseum Wewelsburg besprachen den ersten inhaltlichen Teil  des Buch zunächst mit der 5a der Erich-Kästner-Gesamtschule Kirchlengern in der Schule. Am 5. April 2017 wurde die Geschichte in den Räumen des Museums in der Wewelsburg weitererzählt. Alle waren schon ganz gespannt, wie die Geschichte wohl enden wird.

Hingucker 1    Hingucker 2

Dass die Themen Fremdenfeindlichkeit, Integration und Zivilcourage im Laufe der Geschichte immer wieder von Bedeutung sind, lernen die kleinen KulturScouts in der Erinnerungs- und Gedenkstätte durch den Bezug zum Nationalsozialismus und seine Parallelen mit der fiktiven Geschichte.

Hingucker 4    Hingucker 3

Nachdem Rundgang durch das Museum ging es wieder an die frische Luft. Die Schülerinnen und Schüler entdeckten das weitläufige Gelände der Wewelsburg und besuchten zum Abschluss das Mahnmal auf dem Gelände des ehemaligen KZ Niederhagen.

Hingucker    Hingucker 6

Als Dankeschön für die tolle Betreuung und Vermittlung der Geschichte und ihrer Parallelen bedankte sich die 5a mit einem kleinen Kräutertopf – die beiden Museumspädagoginnen waren sichtlich gerührt. Somit gingen ereignisreiche Tage zu Ende.

Hingucker 7    Hingucker 8

Stefanie Keil