cycles_top_center shoes

Erlebbares

Mittelalter

Mittelalterliches Handwerksverfahren – ohne Einsatz von Strom und Maschinen – erfahren die KulturScouts auf einer interdisziplinären Reise von der Geschichte über die Physik bis zur Ökologie. Im Laufe des Mittelalters bildeten sich nach und nach eine Vielzahl an Handwerksberufen, zum Beispiel Kleidungs-, Holz-, Metall- und Tonhandwerker*innen. An Lernstationen werden eigene Erfahrungen im Umgang mit unterschiedlichen handwerklichen Techniken erprobt.

Zu den "begreifbaren" Themen gehören: Schmieden, Weben, archimedische Technik, Filzen, Töpfern, Papierherstellung, Schreiben mit Federkielen und mittelalterliche Spiele.

Der Workshop findet im Grünen Haus (Am Sparrenberg 38b, 33602 Bielefeld) statt Auch die Bielefelder Sparrenburg wird mit eingebunden. Festes Schuhwerk und angemessene Kleidung sind erforderlich, da das Programm fast ausschließlich draußen stattfindet.

Kontaktperson
Sabine Palm (Inhaltliche Absprache)
Telefon: 0521 51 50 14 (Mo - Do, 9 - 15 Uhr)
E-Mail: sabine.palm@bielefeld.de

Marion Tüting Buchungen)
Telefon: 0521 . 51 37 62 (Mo - Do 07.30 - 15 Uhr + Fr 07.30 - 13 Uhr)
marion.tueting@bielefeld.de

Kontaktadresse
Naturkunde-Museum Bielefeld
Kreuzstraße 20
33602 Bielefeld

Für folgende Jahrgangsstufe/n
5.- 8. Klasse

Maximale Teilnehmer*innenzahl
30 Personen
Gruppenarbeit

Für folgende Schulfächer geeignet
Biologie, Geschichte

Dauer der Veranstaltung
4 Stunden inkl. Pause

Datum
April bis Oktober

Veranstaltungsorte
namu Grünes Haus
Am Sparrenberg 38b
(siehe Anfahrt unter www.namu-ev.de)

Barrierefreiheit
Absprachen erforderlich

Besonderheiten
sehr handlungsorientiert