cycles_top_center shoes

Gernheimer

Scherbengeschichten

Die KulturScouts-Klasse der Erich-Kästner-Gesamtschule hat sich am 16. Februar 2023 auf den Weg zum LWL-Industriemuseum Glashütte Gernheim gemacht.

Bei einem Rundgang über das weitläufige Gelände erfuhren die Schüler*innen, wie bedeutend die Glashütte im 19. Jahrhundert war. Zu dieser Zeit arbeiteten über 200 Menschen auf dem Gelände an der Weser, auf dem sich auch das große Herrenhaus der Besitzerfamilie befand. Hier zeigt das Museum heute Sonderausstellungen, von deren Objekten sich die KulturScouts für ihre eigene gestalterische Arbeit inspirieren lassen konnten.

Gemeinsam mit der Museumspädagogin besprach die neunte Klasse zwei Werke von Karin Hubert und entdeckte, wie vielfältig das Material Glas künstlerisch verarbeitet werden kann.

Im Anschluss besuchten die Schüler*innen das Herzstück der Glashütte: Im großen Kegelturm beobachteten sie, wie ein Trinkglas in den Händen eines Glasmachers entsteht. Dabei erfuhren sie auch, unter welch harten Bedingungen diese und weitere Arbeiten zu den Betriebszeiten der Fabrik einst entstanden.

Nach einer Pause wurde die Klasse selbst gestalterisch tätig. Aus hunderten bunter Scherben, die die Museumspädagog*innen extra zur Verarbeitung an der Schleifmaschine vorbereitet hatten, entstanden in Kombination mit Holz, Draht und Farben fantasievolle Mobiles. Behutsam verpackt, konnten die Schüler*innen ihre eigenen Arbeiten mit nach Hause nehmen.

Inspiriert?
Das Programm "Scherbengeschichten" des LWL-Industriemuseums Glashütte Gernheim ist ganzjährig buchbar.
Hier geht es zur vollständigen Programmbeschreibung.